Betriebliche Esskultur 2020-

bewusst essen und trinken

Exzellente Betriebsrestaurants werden ausgezeichnet.

Rund 9.400 Betriebe der Gemeinschaftsverpflegung gibt es in Niedersachsen. Politisches Ziel der Landesregierung ist es, darauf hinzuwirken, dass diese Einrichtungen ein ernährungsphysiologisch ausgewogenes und abwechslungsreiches Verpflegungsangebot anbieten. Sie sollen Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigen und beim Rohwareneinkauf auf Regionalität und artgerechte Tierhaltung achten. Mit einem alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerb sucht die niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz seit 2016 die "Leuchtturmprojekte" in Niedersachsen. 

Mit der Auszeichnung herausragender Beispiele im Rahmen eines Wettbewerbs möchte die Ministerin auf die Dringlichkeit zum Wandel in der betrieblichen Gemeinschaftsverpflegung hinweisen. Moderne Betriebsrestaurants sind im Idealfall Teil einer „umfassenden Kultur des Miteinanders im Unternehmen“, sagte die Ministerin. Dazu gehörten gesundes, hochwertiges Essen, das auch die unterschiedlichen Lebensstile der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berücksichtigt, zugleich schafften sie aber auch Räume zur entspannten Kommunikation und zum „Runterkommen“. „Im Vordergrund steht der Mensch, nicht das Tagesmenü“, so Otte-Kinast.

Die Sieger 2018 waren:
Mitarbeiterrestaurant Talanx Service AG, Hannover
Kasino PTB Mahlzeit Nico Steinweg e. K., Braunschweig
Kasino Perschmann Business Services GmbH, Braunschweig
Mitarbeiterrestaurant / Bistro  Ulrich Walter GmbH  Lebensbaum, Diepholz

Lesen Sie auch: CATERING MANAGEMENT AUSGABE 10/2018 (pdf)