EU-Schulobst- und -gemüseprogramm in Niedersachsen

Das Land Niedersachsen bietet gemeinsam mit der Europäischen Union seit dem Schuljahr 2014/2015 Schulen die Chance, sich an dem EU-Schulobst- und -gemüseprogramm zu beteiligen. Ziel ist es, Kinder für eine ausgewogene Ernährung - am besten frisch und saisonal - zu begeistern. Die Kinder lernen die Vielfalt der Obst- und Gemüsearten kennen und erfahren dabei, wo ihr Essen herkommt und wie es angebaut wird. Das „Schulobstprogramm“ mit seiner kostenlosen Lieferung von Obst und Gemüse steht den niedersächsischen Schulen an bis zu drei Tagen in der Woche. Der Verwaltungsaufwand ist gering.

Kontakt
Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Calenberger Straße 2
30169 Hannover
Link zur Homepage

Zurück